Alzey (as) – Am Freitag, den 08.06.2018, gegen 01:00 Uhr befuhr ein PKW besetzt mit einem 28 Jährigen Wörrstädter und einer 23-Jährigen Mainzerin die L414 aus Richtung Wörrstadt kommend in Richtung Vendersheim.

Auf regennasser Fahrbahn kommt das Fahrzeug in einer Linkskurve allein beteiligt nach links von der Fahrbahn ab, prallt dort gegen einen Baum, wodurch der Motor herausgerissen wird. Das Fahrzeug kommt links neben der Fahrbahn ca. 5 Meter im Feld total beschädigt zum Stehen. Die Fahrzeuginsassen werden aus dem Fahrzeug heraus geschleudert und schwer verletzt erst einige Minuten später durch Zeugen aufgefunden.

Bei beiden Personen können im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme Anzeichen auf einen Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Entsprechende Betäubungsmittel wurden aufgefunden und sichergestellt.

Derzeit ist die Fahrereigenschaft noch nicht abschließend geklärt. Daher wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beiden Unfallbeteiligten eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus konnte ermittelt werden, dass einer der Unfallbeteiligten nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und das Unfallfahrzeug bereits im Januar 2018 zwangsentstempelt wurde.

Anzeige