Cityboost 1:57 Uhr: Aktuell werden Polizeibeamte in Darmstadt am Herrngarten von einer größeren Menschenmenge angegriffen. Kurz zuvor hat es Streitigkeiten auf dem Schloßgrabenfest gegeben und die Polizei wurde alarmiert. Die Umstände sind zur Zeit noch unklar… Sobald es weitere Informationen von unserem Redakteur vor Ort gibt, erfahren Sie dieses im Newsticker unten:

NEWSTICKER:

08:15 Uhr: Polizeipräsident Bernhard Lammel, der sich vor Ort von Einsatzkräften informieren ließ, verurteilt die Angriffe auf die Polizei aufs Schärfste: “Solch ein Gewaltausbruch ist mit nichts zu rechtfertigen.” Lammel lobte zudem das in der sehr gefährlichen Einsatzlage entschlossene und professionelle Einschreiten der eingesetzten Beamten. Der Polizeipräsident bedauert zudem sehr, dass viele Kollegen im Zuge der Lagebewältigung verletzt wurden und wünscht den Beamten eine rasche Genesung.

07:50 Uhr: Insgesamt haben wir im Zuge unseres Einsatzes im und um den über 80 Personen festgenommen Der Anlass für den Gewaltausbruch ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen…

06:40 Uhr: Polizeisprecher Bernd Hochstätter zum aktuellen Stand: Mehrere 100 Randalierer bewarfen Polizeibeamte mit Flaschen und riefen lautstark dabei: “Alle Polizisten sind Bastarde” auf dem Herrngarten Gelände. Es sind aktuell mindestens 15 Polizisten verletzt, zum Zustand kann aktuell noch nichts gesagt werden. Gegen 03:40 Uhr konnte die Polizei den Herrngarten von den Ranadaliern befreien durch eine taktische Ketten-Aufstellung (Polizisten in einer Reihe).

Die teilweise vermummten Randalierer warfen gezielt Flaschen und andere Wurfgeschosse auf parkende Polizeifahrzeuge sowie die Beamten. Aktuell ist der Einsatz noch nicht beendet.

Auf Instagram gibt es schon die ersten Videos, die auf weitere Randale hoffen:

06:00 Uhr: Polizei und Rettungsdienste sowie Feuerwehr weiterhin im Einsatz

05:02 Uhr: Die Anzahl der Verletzten Beamten ist nach ersten Informationen angestiegen

04:52 Uhr: Das Einsatzgebiet erweitert sich, da Randalierer sich im weiteren Stadtgebiet verteilen.

04:48 Uhr: Mehrere Fahrzeuge wurden mutwillig beschädigt durch Flaschen und Steine.

04:45 Uhr: Im Bereich der Emilstraße wurde ein Altkleidercontainer in Brand gesetzt & durch die Feuerwehr gelöscht

04:32 Uhr: Die Polizei bestätigt ,wie von Cityboost vorab berichtet, das die Angreifer teilweise vermummt sind. Der Polizeieinsatz läuft weiter.

04:18 Uhr: Die Polizei teilt mit: Nach ersten Informationen sind mindestens 15 Polizeibeamte verletzt. Über die schwere der Verletzungen gibt es aktuell noch keine näheren Details. Mehrere Festnahmen konnten schon durchgeführt werden. Der Einsatz läuft weiter

04:04 Uhr: Laute Rufe wie: All Cops are Bastards und Fuck the System werden wahrgenommen. Teilweise waren die Steinewerfer vermummt.

03:52 Uhr: Polizei mit massiver Schutzausrüstung im Einsatz

03:47 Uhr: Schaulustige filmen weiterhin und amüsieren sich dazu noch. Erste Beschwerden auch im Social Media Bereich das der Rettungshubschrauber die Nachtruhe stört. Kommentar der Redaktion: Ohne Worte – Danke an jeden einzelnen Polizeibeamten für den Einsatz.

03:41 Uhr: Mehrere Polizeibeamte verletzt – Unbeteiligte bitte fern halten

03:39 Uhr: Polizei Südhessen: Unsere Einsatzkräfte gehen entschlossen gegen die Störer im vor. Erneuter Appell an Unbeteiligte: Verlasst den Bereich!

03:25 Uhr: Schaulustige rennen bewusst zur Auseinandersetzung um Bilder zu erhalten teilt ein Leser Cityboost mit. Er beobachtet die Situation aus seiner Wohnung im obersten Stock. Der Hubschrauber ist weiterhin in der Luft.

03:16 Uhr: Cityboost Leser Marek beschreibt die Lage als Explosiv – Steine und Flaschen werden auf Polizeibeamte geworfen. Der Hubschrauber leuchtet die Fläschen aus

02:58 Uhr: Polizei Südhessen: Aktuell sind eine Vielzahl von Polizeikräften im Bereich des im Einsatz und werden weiterhin mit Flaschen beworfen An alle Unbeteiligten: Meidet den Bereich!

02:35 Uhr: Polizei Südhessen: Unser Polizeihubschrauber ist ebenfalls im Einsatz über dem und unterstützt die Kolleginnen und Kollegen

02:30 Uhr: Polizei Südhessen: Uns wurden bereits verletzte Kolleginnen und Kollegen im gemeldet Wir bitte Unbeteiligte, den Bereich zu meiden!

02:20 Uhr: Polizei Südhessen: Im Bereich des werden unsere Einsatzkräfte aktuell von einer größeren Menschenmenge attackiert Unter anderem werden Flaschen auf unsere Kolleginnen & Kollegen geworfen

02.00 Uhr: Polizei Südhessen: Die Musik ist aus & das Fest leert sich langsam Unsere Kollegen sind aktuell wegen gemeldeter Streitigkeiten oder anbahnender Auseinandersetzungen rund um das gefordert Wenn ihr Hilfe braucht, dann macht auf euch aufmerksam!

Anzeige